Samstag, 26. Januar 2013

Vanille-Mohn-Pflaumen-Gugl oder auch "Germknödel-Gugl"




Am Montag in der Früh geht's für mich ab in den Winterurlaub. Den Schnee habe ich zwar auch hier zur genüge und trotzdem freue ich mich. Es ist einfach etwas anderes, an einem anderen Ort zu sein und sich so zu fühlen, wie man sich nur im Urlaub fühlen kann.
Nicht nur, dass man in einem fremden Bett an einem fremden Ort schläft - es sind auch die Germknödel, die mich winterurlaubig fühlen lassen. Ja, ihr habt richtig gelesen. Germknödel.
Wenn mich jemand fragt, was mein Lieblingsessen ist, ist es genau diese Antwort. Das ist schon so, solange ich mich erinnern kann. Und die allerbesten gibt es nunmal an dem Ort, an den wir jedes Jahr fahren.
Um die Vorfreude zu feiern und den Urlaub einzuleiten wollte ich etwas backen, das ein bisschen an meine herzallerliebsten Germknödel erinnert. Ich kam auf die Idee, kleine Gugl in Germknödel-Manier zu kreieren. Germknödel isst man ja bekannterweise mit Butter oder Vanillesoße und viel Mohn. Im Inneren erwartet einen dann heißes Pflaumenmus. Die Kombination von all diesen Dingen raubt mir schon fast den Verstand, egal ob in Germknödel oder Gugl.
Die Pflaumen schmecken in meiner Kreation (die natürlich nicht ganz von mir stammt, sondern nur abgewandelt wurde) nicht ganz so sehr heraus, wie ich es gehofft hatte. Daher empfehle ich euch, Pflaumenmarmelade mit gröberen Fruchtstücken zu verwenden. Ansonsten würde ich aber absolut nichts ändern, denn sonst sind sie perfekt. Sie sind saftig bist zum geht-nicht-mehr, irgendwie knusprig durch den Mohn und wunderbar vanillig. Eben Germknödelig. :)

Im Guglfieber sind ja momentan sowieso alle - und ich muss mich da nun leider anschließen! Sie sind perfekt für Zwischendurch, zum Kaffee oder Tee, ihre Herstellung ist super-super-einfach und niedlich anzusehen sind sie sowieso :) Ina vom CityGlamBlog ist am "Guglischen Fieber" erkrankt, wie sie es so reizend nennt und ihre Apfel-Gugl sehen zum Anbeißen aus. Auch die liebe Maggy von MehlspeisDirndl konnte sich den Gugls nicht entziehen. Und ich für meinen Teil werde bei dem wunderbaren Mini-Gugl-Wettbewerb von il mondo di selezione teilnehmen (hier geht's zum Pinterest-Board des Wettbewerbs) :)

Ich würde mal sagen: Alle ran an die Gugl!



Zutaten:
80 g Butter
65 g Puderzucker
1 Vanilleschote
1 TL Abrieb einer Bio-Zitrone
1 Prise Salz
2-3 EL Pflaumen-Marmelade
2 mittelgroße Eier
30 g Mehl
65 g Grieß
25 g Mohn

Zubereitung:
• Den Ofen auf 210 °C vorheizen.
• Die Butter schmelzen und mit dem Puderzucker vermischen.
• Vanilleschote auskratzen und hinzugeben. Zitronenschale abreiben und hinzugeben. Salz und Pflaumenmarmelade unterrühren.
• Die Eier hinzugeben und gut verrühren.
• Mehl und Gries vermischen und ebenfalls unterrühren.
• Zuletzt den Mohn in den Teig rühren.
• Die Guglform einfetten und mit Mehl ausstäuben und den Teig in die Vertiefungen füllen. (Ich habe dafür einen Gefrierbeutel genommen und eine Ecke abgeschnitten.)
• Für ca. 14 Minuten backen.



 Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber ich dachte lange Zeit "Hm, irgendwie sehen die ein bisschen langweilig aus, als wären sie nicht besonders saftig oder lecker."
In meinem Leben habe ich mich noch nie so sehr getäuscht! Es ist unglaublich wie viel Geschmack in diesen kleinen Kerlchen steckt.
Noch dazu, weil sie so wunderbar schnell gemacht sind! Um die Zutaten zu verrühren habe ich nicht länger als 6 Minuten gebraucht. :)



Übrigens gibt es zwei kleine Neuigkeiten! Zum Einen gibt es ab jetzt ein Banner von Krümelkreationen, den ihr euch nur allzu gerne mitnehmen könnt, wenn ihr wollt! :)
Und außerdem wurde meine "Über Mich"-Seite etwas ausgebaut und es gibt nun 10 Fakten über mich zu lesen.

Habt ihr euch schon mal an Gugls versucht? Ich würde gerne wissen, wie ihr die kleinen Kameraden so findet.

Dann also bis nächste Woche und viel Spaß beim Nachbacken! :)


Kommentare:

  1. Die sehen unglaublich lecker aus! Ich esse Germknödel auch sehr sehr gerne, muss das unbedingt mal ausprobieren :)

    AntwortenLöschen
  2. Die klingen unglaublich interessant. Ich hab noch nie Gugls gebacken...ich glaube ich sollte mal damit anfangen. ;) Danke für das Rezept und einen erholsamen Urlaub. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Damit anzufangen ist gar keine schlechte Idee! :) Ich hoffe alles hat geklappt :)

      Löschen
  3. Deine Gugls sehen ja ALLE perfekt aus! Hast du da die Form, die bei dem Gugl-Buch dabei ist verwendet?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau :) Hat bei mir wunderbar geklappt! Bei dir nicht?

      Löschen
  4. Ich hab die Formen nicht - ich such aber einen "vernünftigen" Grund um meine Backsammlung zu erweitern. ;) Ich glaube, langsam muss ich wirklich für die Platz machen. Das Ergebnis sieht fantastisch aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich will ja nicht dafür verantwortlich sein, dass dein Regal zusammen bricht... aber Ja! Die Form lohnt sich definitiv :) Ist ja auch aus Silikon, also nicht so schwer und auch gut zu verstauen :)

      Löschen
  5. Die Form ist im Anmarsch :-)
    Und das tolle Rezept schon gespeichert und wird sicher bald nachgebacken, da ich noch Pflaumenmus ohne Ende habe und froh bin so eine tolle Verwendungsmöglichkeit entdeckt zu haben ♥
    Danke
    lg Marie

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Selina,

    oh die sehen aber toll aus.. ich hab mich auch total in diese kleinen Dinger verliebt und probiere immer wieder neue Kreationen ..

    www.homemade-factory.blogspot.de

    LG Nancy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich verstehen, ich bin auch ein klein wenig Gugl-Besessen :)

      Löschen
  7. Oh mein Gott Germknödel-Gugls *.*
    Die muss ich als Germknödel Verliebte unbedingt ausprobieren. Danke für das Rezept :)

    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da haben wir was gemeinsam :) Freut mich, dass es dir gefällt!

      Löschen
  8. Die sehen ja sehr lecker aus und werden nachgemacht! :D

    Dein Blog gefällt mir sehr gut, deswegen hast du jetzt eine Leserin
    mehr. ;)

    Liebe Grüße, Jacy

    AntwortenLöschen
  9. Oh die sehen super aus! Minigugel sind auch immer hammer :) Lieber Gruss, Sara

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare! ♥