Freitag, 4. Januar 2013

Hefebrötchen mit Zimt-Nuss-Füllung



Zu Weihnachten habe ich von meiner Cousine das Backbuch "Mini-Kuchen" geschenkt bekommen, zusammen mit zwölf kleinen Backförmchen aus Silikon. Als ich das Buch das erste Mal durchgeblättert habe, sind mir auf Anhieb 10 Rezepte aufgefallen, die ich unbedingt so schnell wie möglich nach backen wollte. Da ich weder derart viel Kapazität in der Küche, noch so viele hungrige Menschen in meiner Umgebung habe, musste ich mich jedoch zurück halten und habe mich so für diese leckeren Hefebrötchen mit Nussfüllung entschieden. Diese Kleinen kann man problemlos auch in einem simplen Muffin-Blech backen - wer also keine kleinen Backförmchen hat, darf auch in ihren Genuss kommen.



Zutaten:
1/2 Würfel frische Hefe (20 g)
70 g Zucker
350 g lauwarme Milch
60 g Butter
275 g Mehl
2 Eigelb
1 Prise Salz

Füllung:
Abrieb einer Bio-Zitrone
3 Eiweiß
85 g Zucker
200 g gemahlene Haselnüsse
1 TL Zimtpulver
1 EL Kakaopulver

Zum Bestreichen
1 Eigelb + etwas Milch

Zubereitung:
• Die Hefe zerbröseln und mit 1 TL Zucker und 2-4 EL lauwarmer Milch vermischen.
• Die Butter zu der restlichen Milch geben und schmelzen lassen.
• Mehl in einer großen Schüssel abwiegen, dann die Hefemischung, das Milch-Butter-Gemisch sowie den restlichen Zucker, die Eigelbe und das Salz hinzugeben. Mit dem Knethaken verrühren, bis ein glatter, recht flüssiger Teig entstanden ist.
• Die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und für 1 Stunde an einen warmen Ort stellen.
• Für die Füllung: Drei Eiweiße steif schlagen und währenddessen den Zucker langsam einrieseln lassen. Den Abrieb der Zitrone, Haselnüsse, Zimt und Kakao unter den Eischnee heben.
• Den Teig noch einmal durchrühren. Dann jeweils einen EL Teig auf die Förmchen verteilen. Ein EL Nussmasse darauf verteilen und mit einer Gabel etwas vermischen. Den Rest des Hefeteigs verteilen und glatt streichen.
• Bei 180 °C Umluft backen. Nach 10 Minuten die Ei-Milch-Mischung auf den Hefebrötchen verstreichen. Dann erneut 15 Minuten backen.
• Mindestens 10 Minuten abkühlen lassen, dann aus den Förmchen lösen.

























Die Füllung macht die Hefebrötchen, die auch alleine schon wirklich lecker wären, zu etwas Besonderem. Sie sind weich, saftig und süß. Mit ein bisschen Butter bestrichen sind sie zum Beispiel ein leckeres Frühstück, auf das ich mich schon jetzt freue. :)

Bis zum nächsten Mal,




Kommentare:

  1. WOW - die muss ich nachmachen :-)

    glg. Kerstin
    http://mycookingloveaffaire.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich sehr gespannt, wie du sie findest :)

      Löschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare! ♥