Dienstag, 28. Oktober 2014

Maronenmuffins mit Schokoladenganache


Zusammen mit meiner neuen Küche kam auch der Herbst. Ganz plötzlich ist es draußen klirrend kalt und ich muss schon meinen dicken Mantel anziehen und frage mich, was ich dann erst im Winter machen soll! Zum Glück habe ich ja jetzt meine Küche und kann mir eine heiße Kastaniensuppe kochen oder leckere Süßkartoffel-Nockerl spachteln. Aber zuerst musste natürlich gebacken werden! Ich hatte gestern morgen kaum meinen Schlafanzug gegen Jeans und Pulli getauscht, da war ich schon auf dem Weg zum Supermarkt. Auf diese saftig-süßen Maronenmuffins mit dick Schokolade habe ich schon seit Wochen Lust, noch bevor ich meinem alten Ofen zum Abschied winken musste. Es war also keine Frage, dass meine erste Amtshandlung in der Küche die Muffins werden würden. Die sind so herbstlich, dass ich dringend noch ein paar bunte Blätter auf der Wiese gegenüber vom Haus fürs Shooting sammeln musste (und hoffte, dass keiner meiner Nachbarn gerade aus dem Fenster schaut). Bevor ich die Fotos knipsen konnte, musste ich erstmal einen ganzen Muffin essen. Normalerweise bin ich ja immer froh, wenn meine Freunde mein Gebackenes aufessen - nicht, weil es mir nicht schmeckt, sondern weil es einfach oft viel zu viel für mich ist. Aber hier, bei diesen Muffins verhält es sich anders. 
Ich will sie am liebsten alle für mich selbst.

Zutaten
200 g Maronen, vorgekocht + etwas warmes Wasser
3 Eier
90 g Zucker
100 g gemahlene Mandeln
3/4 TL Backpulver
1/2 TL Zimt

200 ml Sahne
150 g Zartbitter-Schokolade

Zubereitung
• Die vorgekochten Maronen zusammen mit einem EL Wasser pürieren. Falls sie noch zu bröselig sein sollten, ein bisschen mehr Wasser hinzugeben, bis eine streichfähige Creme entstanden ist.
• Die Eier zusammen mit dem Zucker mehrere Minuten auf hoher Stufe hell und schaumig bzw. steif schlagen.
• Ein Drittel der Eimischung zu der Maronencreme geben und gut vermischen.
• Die Mandeln, das Backpulver und den Zimt darüber sieben und unterrühren.
• Das zweite Drittel der Eimischung unter die Masse heben. Dann noch das letzte Drittel vorsichtig unterheben.
• In Muffinförmchen geben, ruhig bis fast oben hin, da die Muffins kaum aufgehen.
• Bei 170 °C für 25-30 Minuten backen.
• Zwischenzeitlich die Ganache vorbereiten: Dazu die Schokolade hacken. Die Sahne aufkochen und über die Schokolade geben. Nach 5 Minuten umrühren und abkühlen lassen.
• Zuletzt die abgekühlte Ganache auf die abgekühlten Muffins geben.
• Genießen! 

Ich räume jetzt erstmal die Spülmaschine aus und wische noch mal über die Oberfläche der Arbeitsplatte - ich genieße momentan wirklich jede noch so kleine Arbeit in meiner wunderschönen Küche. Zumindest noch. :)

Bis ganz bald,
Eure Selina 

Lieblingslied momentan: Ben Howard - Small Things (und eigentlich das ganze neue Album) 

Kommentare:

  1. Ui die sehen super Lecker aus! Ich liieeebe Kastanien einfach, so herbstlichen und so lecker :) gibts denn Fotos von deiner neuen Küche? Ich liebe das neue Album von ben Howard übrigens auch sehr, vor allem time is dancing ;) in ein paar Wochen geh ich aufs Konzert, freu mich schon voll um ihn wieder live zu sehen :)
    LG, Rebecca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe Kastanien auch, egal wie sie verarbeitet sind. :) Und Fotos von der Küche wird es natürlich geben, sobald dann die Abzugshaube da ist, die musste nämlich nachgeliefert werden. :D Auf welches Konzert von Ben Howard gehst du denn? Ich nämlich auuuch und zwar auf Frankfurt und ich freue mich riesig :)

      Löschen
    2. Na dann freu ich mich schon auf die Fotos :) ich gehe in Zürich ;) freu mich auch schon vo! War damals beim ersten Album auch schon aufm Konzert und es war super!! Sehr kleiner Rahmen und tolle Stimmung/Stimme ;)

      Löschen
  2. Die Maronenmuffins sehen großartig aus! Sind sicherlich wunderbar saftig und dann noch die Schokoladenganache dazu - ein Traum!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, Sandra! :) Du hast recht, die sind wirklich unheimlich saftig und halten sich auch sehr lange.

      Löschen
  3. Ohha wie lecker das ausschaut! Das Frosting schaut total cremig aus! Da bekomme ich gleich Appetit :D

    Liebe grüße
    Chrissi
    von chrissitallys.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Das ist es auch :D Mit Sahne und Schokolade kann man einfach nichts falsch machen ;)

      Löschen
  4. Liebe Selina,
    deine Muffins schauen wirklich grandios aus,
    ehrlich gesagt habe ich noch nie Maronen gegessen ;)
    Klingt schön herbstlich und deine Blätterdeko zum dazu,
    super passend.
    LG Andy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wirklich nicht? Na dann wird es jetzt mal Zeit :) Die gibt es ja abgepackt im Supermarkt, weil das Schälen ist mir ehrlich gesagt auch zu fusselig. :D Danke dir! :)

      Löschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare! ♥