Mittwoch, 18. Juni 2014

Himbeer Limetten Käsekuchen Eis am Stiel

Heute auf der Speisekarte: Eis. Und was für eins! Es erinnert mich an Sommerurlaub, an ins-Meer-springen und so lange drin bleiben, bis die Finger schrumpelig und die Haare von einer Salzkruste überzogen sind. An am Strand liegen und Wassermelone mampfen, bis einem der Saft vom Kinn tropft. An zehn Bücher im Koffer, die man alle ausliest, bevor der Urlaub vorbei ist.
Jetzt muss ich mal kurz heulen: Dieses Jahr kein Strandurlaub für mich. Dabei fühle ich mich, wenn ich dieses Eis esse, schon fast als wäre ich dort.
Aber wisst ihr, alle Orte, die mich reizen haben einen deutlichen Nachteil in petto: Fliegen, Flugzeuge und der ganze Spaß. Nur dass mir das ganz und gar keinen Spaß macht, im Gegenteil. Wenn ich nur daran denke, mich in so eine Sardinenbüchse sperren zu lassen... und auch mein jeweiliger Reisebegleiter tut mir leid, der wird nämlich nach dem Flug seine Hand nicht mehr spüren. Das will ich eigentlich niemandem antun.


Also begnüge ich mich halt damit, mich ein bisschen zum Meer, Strand, Wind und Sonne zu träumen. Mit dem Himbeer-Käsekuchen-Eis gelingt mir das sogar überraschend gut. :)
Ach ja, hat jemand von euch schon gemerkt, dass das Eis sich auch im neuen Header wieder findet? Ich vermute es (wie findet ihr ihn?) und ich bin ganz schön verliebt in die Farben - die sind so verdammt sommerlich dass mich schon wieder Fernweh überkommt... aber lassen wir das nun und ich erlöse euch endlich: Ihr bekommt jetzt nämlich das Rezept von mir.

Zutaten:
für 6 Stück

1 Packung gefrorene Himbeeren
Etwas Zucker, falls die Himbeeren nicht süß genug sind
170 g Frischkäse
4 EL Milch
Abgeriebene Schale einer Limette
2 EL Limettensaft
60 g Puderzucker

Zubereitung:
• Die Himbeeren in einem kleinen Topf erhitzen und für 10 Minuten köcheln lassen. Etwas Zucker hinzu geben, falls die Himbeeren sehr sauer sind. 
• Die Himbeeren durch ein feines Sieb streichen und das Fruchtpüree auffangen. Kalt stellen und kalt werden lassen.
• Den Frischkäse mit der Milch, der Limettenschale, dem Limettensaft und dem Puderzucker cremig rühren.
• Nun die beiden Komponenten abwechselnd in eine Form für Eis am Steil füllen und anschließend mit einem Schaschlikspieß oder etwas Ähnlichem ein wenig vermischen.
Anmerkung: Ihr könnt ganz einfach auch Plastik- oder saubere Joghurtbecher verwenden.
• Die Stiele hinein stecken und über Nacht ins Gefrierfach stellen.
• Zum Lösen in heißes Wasser stellen, dann gleitet das Eis problemlos aus der Form. :)




Ich hatte heute schon zwei Stück von diesem Eis am Stiel und könnte mir direkt noch ein Drittes genehmigen. Ganz ehrlich, die süßlich-sauren Himbeeren und der cremige, limettige Käsekuchen-Part, ergänzen einander so gut wie Wolle Joop und seine Sonnenbrillen.
Nein aber mal ehrlich: So ein gutes Eis hab ich selten gegessen. Und wie immer muss ich betonen, dass es echt einfach geht. Ist wirklich so. Und man braucht nicht mal eine Eismaschine oder eine spezielle Form, um gleich am nächsten Morgen sein Frühstück durch ein Eis ersetzen zu können - also ran an den Sp... ans Eis!

Bis ganz bald,
Eure Selina 

Kommentare:

  1. Okay, jetzt muss ich mir endgültig so Formen für Eis besorgen. Schleiche da ja nun schon seit Wochen drum rum, aber bei diesem Rezept bleibt einem ja gar nix anderes übrig. Das Eis sieht einfach zum Anbeißen aus - das Handy hat nun auch Bissspuren....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D das Handy tut mir leid, aber solche Formen sind schon praktisch! Andererseits kannst du auch einfach Plastikbecher oder Jogurtbecher zweckentfremden, sieht auch hübsch aus und schmeckt genauso gut :) ♥

      Löschen
  2. Ach ja, und dein Header sieht natürlich toll aus...

    AntwortenLöschen
  3. Wow das sieht ja echt klasse aus und scheint auch noch echt easy zu sein ;)
    wird auf jeden Fall nachgemacht :D

    AntwortenLöschen
  4. Mir gehts genauso wie Jasmin, will auf der Stelle JETZT diese eisformen! Das sieht ja sowas von lecker und toll aus!! Hab auf die schnelle nur nicht die Formen gefunden die ich möchte, so welche wie deine für Holzstäbchen. Sind das die die es mal bei tchibo gab? Wie das immer so ist, wenn man was konkretes sucht, gibts das in dem Moment nicht :-/ will doch Eeeeiiiis machen :-))
    Liebe grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathi :) Ich habe die Eisformen von Amazon (http://amzn.to/1vPwE6v) aber du kannst absolut problemlos auch irgendwelche Plastikbecher und ein paar Schaschlikspieße oder ähnliches benutzen - so als Notlösung vielleicht :D Viele liebe Grüße und viel Spaß beim Eis machen ♥

      Löschen
  5. das Eis sieht wirklich großartig aus :) ich freu mich immer so, wenn ich mal ein Eisrezept finde, für das man keine Eismaschine braucht und deins sieht wundervoll aus! Ich nehme immer Mini-Muffinförmchen (solche aus Silikon), weil in mein Mini-Gefrierfach nichts größeres passen will... aber iiiirgendwann ;) oh, und der neue Header ist wirklich wunderhübsch :) Liebste Grüße, Kiki

    AntwortenLöschen
  6. Yammi - sieht schon sehr lecker aus! :) Danke für das tolle Rezept, das werde ich definitiv mal ausprobieren :)

    Liebe Grüße,
    Melle ♥

    http://fairyautumn.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht so lecker aus. Und vielen vielen Dank für das Rezept! Ich habe mir jetzt auch Eisfomren geholt und bin froh über jedes leckere Eisrezept, welches ohne Eismaschine auskommt. Diese besitze ich nicht und ich will mir auch eigentlich keine zulegen.
    Die Bilder sind richtig klasse und auch der neue Header sieht toll aus :)

    Liebe Grüße
    luisa

    AntwortenLöschen
  8. Ich steig ein bißchen verspätet in die Party ein - und würde das Eis gern am Wochenende machen nur komme ich mit der Mengenangabe "eine Packung Himbeeren" nicht klar - wieviele Himbeeren sind das ungefähr in Gramm?

    Vielen Dank für das tolle Rezept, das sieht einfach nur LECKER aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist so eine typische Papp-Packung die es in der Tiefkühlabteilung gibt. Ich weiß jetzt spontan nicht genau wie viel Gramm das sind, aber im Grunde ist das egal - du kannst ohnehin so viel oder so wenig Himbeerpüree in das Eis mischen, wie du magst :) Viel Spaß dabei!

      Löschen
    2. Dankeschön für deine Hilfe - ich habe jetzt einfach mal ca 350gr gepflückt und hoffe, das es reicht. Sonst wirds wohl mehr cheese als fruit ;). Das schlimmste ist - das Warten bis Morgen, bis das Eis fest ist!

      Löschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare! ♥