Samstag, 20. Dezember 2014

Veganer Cookie-Pie mit Schokotröpfchen


Ich weiß, schon wieder ein veganer Kuchen! 
Aber das liegt daran, dass heute Abend endlich meine beste Freundin ankommt und wir dann unsere Wiedervereinigung und Weihnachtsferien mit einem veganen Cookie-Pie feiern wollen. Den Kuchen haben wir vor ungefähr zwei Jahren schon mal gebacken und waren sehr sehr skeptisch, was die Zutaten anging: Da sind nämlich Kichererbsen drin! Vor allem ich habe der ganzen Sache nicht getraut, aber da ich ein kleiner Naseweiß bin, habe ich mich von ihr überreden lassen. Naja und dann haben wir innerhalb eines Tages den Kuchen verputzt. Weil kein Mehl darin ist und brauner Zucker ja auch gesünder ist als raffinierter Zucker, haben wir uns dabei kein Stück schlecht gefühlt. Der Kuchen schmeckt in der Tat spektakulärer, als er auf den ersten Blick aussieht - so ziemlich genau wie ein weicher, saftiger Keksteig mit Schokostückchen, den man am liebsten sofort aus der Schüssel essen möchte. 

Das Motto heute lautet also: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!
(Und: Wie bekomme ich ein absolut unweihnachtliches Rezept dazu, dezent weihnachtlich auszusehen? :D)



Veganer Cookie-Pie mit Schokolade
abgewandelt nach Chocolate Covered Katie
für eine kleine Springform

Zutaten
500 g Kichererbsen
70 g Haferflocken
220 g brauner Zucker
40 g Apfelmus
3 EL Sonnenblumenöl
2 TL Vanilleextrakt
1 TL Natron
2 (gehäufte) TL Backpulver
1 Prise Salz
75 g Schokotropfen

Zubereitung
• In einem Mixer/Zerkleinerer/Food Processor alle Zutaten außer die Schokotropfen fein pürieren. Im Notfall tut es auch ein Pürierstab - Hauptsache die Masse ist danach sehr geschmeidig ohne große Stückchen.
• Die Schokotropfen unterheben.
• In eine kleine, gefettete Springform geben.
• Im auf 175 °C vorgeheizten Ofen für 40 Minuten backen.
• Erst in der Form etwas auskühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter geben.
• Mir persönlich schmeckt der Kuchen noch etwas lauwarm am besten. 




Ich wünsche euch nicht nur einen tollen 4. Advent, sondern auch eine wunderschöne Vorweihnachtszeit und das schönste Weihnachten! Eure Selina 

Kommentare:

  1. Also auf den Kuchen hat's ja wohl geschneit! Weihnachtlich genug! ;) Ich finde die Bilder super schön. Und der Kuchen klingt auch toll, wobei ich bei den Kichererbsen auch sehr skeptisch bin. Aber ich probiere super gerne solche Sachen aus. Das Rezept merke ich mir also gleich mal. Zumal ich aus Neugierde sowieso häufiger vegane Rezepte testen will :)

    Liebste Grüße und das herrlichste Weihnachtsfest für dich <3
    Mara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi vielen lieben Dank, liebste Mara! :) Diese Neugierde kenne ich und wurde bisher auch noch nie enttäuscht... falls du dich also daran traust bin ich sehr gespannt was du dazu sagst :) ♥

      Löschen
  2. So wie die Mara, bin etwas skeptisch über die kichererbsen. Ich bin aber sehr neugierig wie das schmeckt. Bis jetzt habe ich kein Vegan es Rezept ausprobiert. Danke für das Rezept.
    Wünsche dir ein tolles Weihnachtsfest.
    LG Giuliana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, das wünsche ich dir auch! :) Du wirst sicher nicht enttäuscht sein ♥

      Löschen
  3. Ujj, der sieht ja super aus! Kichererbsen in einer ganz neuen Umgebung :D

    AntwortenLöschen
  4. das sieht ja super lecker aus! und ich liiiiebe kichererbsen :D
    eine frage: getrocknete kichererbsen oder schon fertige aus der Dose???
    LG

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare! ♥