Samstag, 10. Januar 2015

Karamell Käsekuchen Tarte


Es ist gefühlte Ewigkeiten her, dass ich das letzte Mal einen Post geschrieben habe und dementsprechend fällt es mir irgendwie schwer, loszulegen. Soll ich euch von meinem Silvester erzählen, das ich mit meinen liebsten Menschen in Mannheim gefeiert habe? Um 12 waren wir dann am Wasserturm und tauchten am nächsten Tag im Mannheimer Morgen auf, als sechs verschwommene Gestalten, die die Zahl 2015 mit Sternspritzern in die Nacht malten. Oder soll ich euch vom Schneechaos und Latenight-Schlittenfahren erzählen, bei dem ich filmreif über den Schlitten hinweg in den Schnee segelte und es sich kurz anfühlte, als würde ich fliegen - und mich danach vor Lachen kaum mehr einkriegte? Oder von den Marzipan-Bratäpfeln, die es danach gab? 


Ich könnte euch auch davon erzählen, dass ich nach ein paar Wochen Heimaturlaub richtig froh war, wieder in Mannheim zu sein, in meiner stillen, vertrauen Wohnung und all meinen Backformen. Dass ich das Backen total vermisst habe und am selben Tag, an dem ich zurück nach Mannheim kam, sofort meine Tarteform ausgepackt und diese Käsekuchentarte fabriziert habe.
Daraufhin muss ich euch natürlich von dem übrig gebliebenen Karamell vorschwärmen, das ich löffelweise zusammen mit den Johannisbeeren gegessen habe. Eine Wahnsinns-Kombi sag ich euch!
Achja, meinen Skiurlaub, den ich morgen antrete, darf ich euch natürlich auch nicht verschweigen: Es geht für fünf Tage in den Bayrischen Wald in ein Wellnesshotel und ich hab' es - nachdem ich im vergangenen Jahr ein einziges Mal im Urlaub war (und zwar für eine Woche in Holland, haha) - dringend nötig. Jetzt hoffe ich nur inständig, dass genug Schnee liegt.


Ich bin zwar die Unsportlichkeit in Person aber ich liebe Skifahren. Ich habe weder Kondition noch Muskeln und habe gefühlt schon alles ausprobiert, weil ich mir immer dachte: Du musst nur die richtige Sportart für dich finden, denn eigentlich bist du gar kein Sportmuffel! Ganz bestimmt nicht!
Handball hab ich schon gespielt, ich war im Fitnessstudio angemeldet und bin nie hin, habe Yoga, Pilates, etwas das sich "Fit and Fun" nennt ausprobiert, Bauch Beine Po, war Joggen und sogar Walken. Habe sogar schon über Fechten und Ballett (schlechter Scherz) nachgedacht, es dann aber doch gelassen. Denn wenn ich ehrlich bin, bin ich einfach zu faul und ziehe Buch+Tee immer vor. 
Aber Ski fahren - das ist anders.
Egal ob die Sonne scheint oder es weiter schneit, es gibt nichts Schöneres, als den weißen Hang hinunter zu kurven, den Geruch nach Schnee und Winter in der Nase und weit und breit nur strahlende, beinahe unberührte Landschaft. Dann in der Gondel hinauf, zurücklehnen und die Aussicht genießen, die Vorfreude spüren - und wieder los.
Auch der Germknödel mit Butter und Mohn danach ist nicht zu verachten. :)

Dazu habe ich allerdings kein Rezept für euch, dafür aber die Karamell Käsekuchen Tarte! Der Boden besteht aus zerbröselten Karamell-Keksen: ich habe eine Kombination aus Biscoff Lotus  und Amarettini benutzt, ihr könnt aber auch einfach normale Butterkekse verwenden. Der Käsekuchenpart an sich ist saftig und cremig und die Karamellcreme obendrauf... naja, sagen wir mal so: ich war nah dran, mir einfach noch mal eine Portion zu kochen, auch wenn kein Kuchen mehr da war.

Zutaten
für eine längliche Tarteform

200 g Kekse
40 g Butter, geschmolzen
400 g Frischkäse
100 g saure Sahne
200 g Zucker
3 Eier
1/2 TL Zimt
2 TL Vanilleextrakt

für den Karamell
120 g Zucker
40 g Butter
100 g Creme Fraiche

Zubereitung Tarte
• Die Kekse sehr fein zerbröseln. Mit der geschmolzenen Butter verrühren und in eine Tarteform geben. So andrücken, dass ein Rand entsteht. Für 5 Minuten bei 160 °C backen.
• Frischkäse, saure Sahne, Zucker, Eier, Zimt und Vanilleextrakt gut vermischen.
• In die Tarteform gießen (ist sehr flüssig) und bei 160° C für 45 Minuten backen. Danach den Ofen ausschalten, die Ofentür einen Spalt weit öffnen und weitere 45 Minuten warten.
• Gut abkühlen lassen, währenddessen das Karamell zubereiten.

Zubereitung Karamell
• Zucker und Butter in einen Topf geben und schmelzen.
• Ständig rühren und aufpassen, dass nichts anbrennt, bis alles aufgelöst und von einem mitteldunklen Braun ist.
• Vom Herd nehmen und die Creme Fraiche einrühren. Achtung, es sprudelt und spritzt, geht also einen Schritt zurück.
• Gut verrühren, falls sich Klümpchen bilden, erneut langsam erhitzen. Dann gut abkühlen lassen.
• Auf den Kuchen träufeln oder einfach dick darauf streichen. :)

So, jetzt habe ich ja doch einiges geschrieben. Das kommt davon, wenn ich einfach drauf los tippe und mir gar nicht so viele Gedanken mache. Einfach unverfälscht und so.
Fahrt ihr denn auch so gerne Ski? Oder könnt ihr mir einen Sport empfehlen, den sogar Sportmuffel mögen? Ich glaube ich habe die Hoffnung noch immer nicht ganz aufgegeben. Vielleicht versuche ich, wenn ich aus dem Urlaub zurück bin, mal regelmäßig schwimmen zu gehen. Immerhin kommt dann der Frühling und da traut man sich wieder eher aus dem Haus. :)

Euch wünsche ich ein tolles Wochenende und hoffe, ihr seid gut ins neue Jahr gestartet!
Eure Selina 

Kommentare:

  1. OHHHHH mein Gott, das sieht und klingt soooo köstlich. *-* Zunächst wünsche ich dir aber auch mal noch alles, alles Liebe für 2015. <3 Den Kuchen muss ich unbedingt nachbacken. ♥
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tausend Dank, liebe Elisabeth-Amalie ♥ Ich wünsche dir auch alles Gute für's neue Jahr. :)

      Löschen
  2. Hmm die Käsekuchen Tart sieht himmlisch aus *-*
    Und dein Sport-muffel Geschcihte hat mich auch ein wenig zum schmunzeln gebaracht :D Ich persönlich fahre auch ski schon sein sicherlich 11 Jahren, aber ich weiß nicht, irgendwie kann ich mich dafür nicht sonderlich begeistern. EInmal im Jahr zum Skiurlaub geht es schon aber so und ständig hätte ich keine Lust dazu11 Bin ja auch eine kleine Frostbeule :D
    Ich dafür hatte ich das Glück "meine" Sportart gefunden zu haben. ich turne und das schon sein ca. 10 Jahren und immernoch 2 mal die Woche mit viel freude. ich sehe es aber ähnlich wie du, da ich mich für andere Sportarten wie eben Ballsport oder besonders Fitnesstudio so absolut überhaupt nicht begeistern kann :'D UNd auch Joggen ist bei mir eher eine große Überwindung als echte Freude ^^

    Liebe Grüße Chrissi
    von Chrissitallys.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, liebe Chrissi! ♥ Ich bin zwar auch eine Frostbeule (hihi) - aber irgendwie ist das beim Ski fahren total ausgeblendet. :D Ich bewundere Menschen, die ihren Sport gefunden haben und auch dabei bleiben, total. Die haben echt meinen Respekt... vor allem bin ich gerade für's turnen viiiel zu ungelenkig. :D
      Viele liebe Grüße zurück ♥

      Löschen
  3. Hey Selina, hmmm auf deinen Kuchen hätte ich jetzt Lust! Lecker! :-) Ich wusste garnicht dass du in Mannheim wohnst. Hast du mal Lust auf ein Käffchen oder ein paar leckere Sushiröllchen im Tokyo? :-)
    Du sprichst mir aus der Seele bzgl. Skifahren! Ich lieeebe es so sehr, eine absolute Leidenschaft von mir! Da kann man auch supergut abschalten und einfach mal nichts denken, finde ich. Leider zieht mein Partner nicht so mit, und ich leide jede Wintersaison aufs Neue, denn ich würde gerne viel öfter Skifahren gehen! Daher bin ich grad sehr neidisch und wünsch dir nen wunderbaren Skiurlaub! Ansonsten bin ich auch recht sportmuffelig... Walken hab ich auch schon gemacht, aber nicht regelmäßig genug. Was ich dir empfehlen kann, ist Shred von Jilian Michaels (so heißt sie glaube ich), das macht richtig Spaß! Kann man daheim machen, dauert nicht lang, man braucht nur ne Matte und Hanteln :)
    Viele liebe Grüße,
    Kathi ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathi :) Mein Freund ist auch gar kein Skifahrer, was echt schade ist, da kann ich dich gut verstehen.
      Leider bin ich glaube ich auch für die Sportarten, die man zuhause ausübt, zu faul. :D Ich liege dann auf der Couch und kann mich einfach nicht aufraffen, oder mache es schlichtweg nicht, es so viel anderes zu tun gibt. Ich bin ein schwieriger Fall. :)
      Schreib mir gerne mal eine E-Mail!
      Liebste Grüße zurück. ♥

      Löschen
  4. Die Tarte sieht grandios aus - steht bereits auf meiner To-Do-Liste und wird sicherlich sehr bald auch auf meinem Tisch stehen. Lecker!

    Viele Grüße,

    Jassy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, Jassy! :) Dann wünsche ich dir mal viel Spaß beim backen und dann guten Appetit ♥

      Löschen
  5. Ich hoffe Du hast genug Schnee!!
    Der Kuchen sieht himmlisch aus und der Boden klingt herrlich!

    AntwortenLöschen
  6. Dein Käsekuchen sieht einfach unglaublich lecker aus! Karamell und Käsecreme stelle ich mir richtig lecker vor, da könnte ich jetzt gut ein Stückchen zu meiner Tasse Kaffee haben :)
    Ich hoffe, du genießt deinen wohlverdienten Urlaub!

    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare! ♥