Montag, 9. Dezember 2013

Vegane Zimtsterne

Heute im Programm:
Noch 'ne Portion Plätzchen für euch! 
Diesmal meine allerliebsten Lieblingsplätzchen auf der großen weiten Welt - Zimtsterne!
Aber nicht irgendwelche Zimtsterne, sie sollen schon ein bisschen was Besonders sein, nicht wahr?
Und hiermit spreche ich alle Veganer an, die da draußen auf der Suche nach leckeren Plätzchenrezepten sind: Ihr habt das Beste gefunden!
Okay, damit lehne ich mich vielleicht ein bisschen weit aus dem Fenster...  Aber die Zimtsterne sind nun mal sehr sehr gut! :)

Morgen schreibe ich meine erste Klausur und mir saust doch ein bisschen die Muffe. :D Die letzten Tage habe ich fleissig gelernt und jetzt bin ich mal gespannt, was da auf mich zu kommt. So als Ersti ist das natürlich ein sehr sehr aufregendes Erlebnis. :)

Okay, mal wieder genug geschwallt, nicht wahr :) - hier nun das Rezept!


Zutaten:
200 g Puderzucker
2 EL Zimt
8 EL Wasser
1 EL Zitronensaft
200 g gemahlene Haselnüsse
200 g gemahlene Mandeln
1 EL abgeriebene Orangenschale
ggf. etwas Mehl

Für den Guss:
150 g Puderzucker
ein bisschen Wasser
1 TL Zimt

Zubereitung:
• Alle Zutaten bis auf das Mehl miteinander vermischen.
• Sorgfältig verkneten.
• Die Arbeitsfläche großzügig mit Mehl bestäuben. Das ist sehr wichtig, denn der Teig klebt sehr.
• Falls der Teig ZU sehr klebt, gerne noch etwas Mehl einkneten.
• Dann ausrollen.
• Mit Stern-Ausstechern Sterne ausstechen.
• Bei 250 °C für 5 Minuten backen.
• Wichtig: Nicht länger, da die Zimtsterne schnell zu trocken werden!

• Während der Backzeit den Guss anrühren, sodass er sehr dickflüssig ist.
• Die noch warmen/heißen Zimtsterne damit bestreichen oder sie hinein tauchen (für Faule so wie mich :)).
• Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
• Genießen!



Hach, sind die saftig!
Sie schmecken einfach pur nach Weihnachten in Plätzchenform. 
Außerdem war ich regelrecht erstaunt, wie einfach diese Zimtsterne doch zu backen sind. Wirklich, bis auf das Problem mit dem etwas zu klebrigen Teig, das allerdings schnell behoben werden konnte, war die Herstellung in null komma nix abgeschlossen. :)
Und lasst euch von dem Wörtchen 'vegan' auf keinen Fall abschrecken! Die Zimtsterne schmecken wirklich exakt wie 'echte' Zimtsterne - und ihr könnt mir vertrauen: im Bezug auf Zimtsterne kenn ich mich aus ;D

Bis Bald ihr Lieben!
Eure Selina 

Kommentare:

  1. ich gebe zu: das Wörtchen "vegan" schreckt mich immer ab :D
    (ich weiß, ich weiß: die Veganer können auch was)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Versteh ich ja! :D Aber ich bin auch nicht vegan - ganz im Gegenteil ;D - und sie schmecken echt gut :)

      Löschen
    2. Nach dem leckeren veganem Schokokuchen, probiere ich als Allesesser gerne das Rezept aus ;-)

      Löschen
  2. Zimtsterne hab ich auch am allerliebsten <3 Ich werde morgen endlich meine backen, kam bislang auch noch nicht dazu... kanns kaum erwarten :)

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein schönes Rezept - ich liebe Zimtsterne, Danke. ♥
    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  4. Für mich als Veganerin das beste Zimtstern Rezept :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare! ♥