Mittwoch, 30. Oktober 2013

Süßes Kürbis-Tiramisu mit Zimt

Halloween ist ja so gar nichts für mich - nur für den Fall, dass ihr euch wundert, dass es hier keine Halloween-Sweet-Tables oder Fratzen-Cookies gibt. Ist ja alles wunderbar, ich mag es auch, die kreativen Ideen der Anderen anzuschauen und bin immer wieder überrascht, was man alles machen kann... und trotzdem schließe ich mich ihnen nicht an. Mag auch daran liegen, dass es mir bezüglich gruseligem Backwerk absolut an Ideen mangelt - aber zusätzlich dazu konnte ich dieser ganzen Halloween-Sache nie so sonderlich viel abgewinnen. Klar hat man sich als Kind als Hexe verkleidet und die Nachbarn genervt, indem man deren Süßigkeitenschränke plündern wollte, aber irgendwie muss man ja als fast 22-jährige nicht mehr jedem Trend folgen, oder? :)
Deswegen heute etwas absolut Un-Gruseliges für euch:
Süßes Kürbis-Tiramisu mit Zimt. Viel Zimt.

Vorweg jedoch eine Empfehlung: Macht dieses Kürbis-Tiramisu NICHT wenn ihr schon eure helle Schlafanzughose tragt. Die wird nämlich zwangsläufig orange. Zumindest, wenn ihr wenigstens ein bisschen so seid wie ich.
Andererseits ist die Schlafanzughose ein sehr geringes Opfer dafür, dass ihr dieses gigantische Tiramisu verspeisen dürft. 
Ich übertreibe nicht, wenn ich sage: Das ist das beste Tiramisu, das ich jemals gegessen habe. Und das hat schon was zu heißen, denn ich habe einige Tiramisu-Koryphäen in meiner Familie. :D

Zutaten:

1 Tasse Ahornsirup
4 EL starken Kaffee/Espresso
24 Löffelbiscuits

350 g Kürbispüree*
200 g Sahne
1/2 Tasse Zucker
ein bisschen frischer Ingwer, gerieben
2 TL Zimt
Prise Salz

Topping:
400 g Mascarpone
1/2 Tasse Zucker
1 Tasse Sahne

Zubereitung:

• Espresso und Ahornsirup vermischen.
• Eine eckige (Kuchen-)Form mit Frischhaltefolie auskleiden und die Ränder überhängen lassen, da das Tiramisu am Ende so herausgehoben wird.
• Die Form mit den Löffelbiscuits auslegen.
• Mit der Hälfte des Ahorn-Espresso-Gemischs beträufeln.
• Das Kürbispüree* mit den Gewürzen und dem Salz vermischen.
• Die Sahne mit dem Zucker steif schlagen und unter das Kürbispüree heben.
• Die Schicht Löffelbiscuits mit der Hälfte der so entstandenen Kürbiscreme bedecken.
• Eine weitere Schicht Biscuits samt Ahorn-Espresso-Mischung, dann wieder Kürbispüree.
• Für das Topping die Mascarpone mit einem Handrührgerät cremig schlagen, Zucker und Sahne langsam hinzugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
• Dick auf der Kürbiscreme verstreichen.
• Mit Frischhaltefolie zudecken und für mindestens 8 Stunden in den Kühlschrank stellen.
• Vor dem Verzehr (für die schöne Optik) gerne noch mit einer Spritztülle etwas Sahne aufspritzen und dann - genießen!

* Um Kürbispüree selbst zu machen einfach einen Kürbis in zwei Hälften schneiden, Kerne und Fleisch entfernen, dann mit der geschnittenen Seite nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Bei 175 °C für 40-50 Minuten backen! Dann leicht abkühlen lassen und die Haut abziehen. Pürieren, Fertig!


Ich muss ehrlich zugeben, dass ich am Anfang etwas skeptisch war, ob das Tiramisu am Ende schmecken würde. So ein Kürbis ist ja immerhin Gemüse!
Deswegen würde ich verstehen, wenn ihr jetzt denkt: Das kann ich mir ja gar nicht vorstellen. Ehrlich.
Aber jetzt bin ich gerade ohne Worte, überlege die ganze Zeit hin und her, wie ich das Tiramisu am besten beschreiben könnte. Im Endeffekt kann ich euch nur sagen: Man muss es probieren und dann will man nichts anderes mehr! :)

Bis ganz bald!
Eure Selina

Kommentare:

  1. Mhh, sehr lecker sieht das aus! Dir trotzdem ein schönes Halloween ;)

    AntwortenLöschen
  2. Wow, dass sieht ja bombastisch aus *_*
    Da ich dieses Jahr an Kürbissucht leide, werde ich das definitiv mal nachmachen, danke dafür ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist aber doch was gutes! :D Die Kürbissucht teilen wir definitiv :)

      Löschen
  3. Mmmh, ich liebe Kürbis, Zimt und Tiramisu... das MUSS mir schmecken. :)
    Schaut jedenfalls super aus und ich werde es mir mal merken.

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin ja nicht unbedingt Kürbis-Fan, aber dein Tiramisu sieht echt toll aus! (Ich hätte auch niemals die Geduld für die perfekten Sahnetupfen obendrauf ;-) Ich bin übrigens ein neuer "Follower".

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Cocalores, schön dich hier begrüßen zu dürfen! :) Die Sahnetupfen sind eigentlich sogar ganz schnell gemacht :)

      Löschen
  5. Tolles Rezept und ein zauberhafter Blog ;) Hab dich über Ina's Blogvorstellung entdeckt und nun hast du eine Leserin mehr ;)

    Liebe Grüße

    Liz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Liz und herzlich Willkommen hier auf meinem bescheidenen Blog! :)

      Löschen
  6. Kürbis-Tiramisu! Unglaublich!!
    Hab ich noch nie vorher gehört... und es sieht PHANTASTISCH aus!!
    Ich bin hin & weg.
    Danke für das tolle Rezept.
    Das versuch ich die Tage auch.
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war ja auch ganz hin und weg, als ich davon gehört habe! :) Und ich bin wahnsinnig froh, dass ich es ausprobiert habe, denn es schmeckt unglaublich lecker <3

      Löschen
  7. Das sieht sowas von lecker aus, ich bin total begeistert :D Ich bin ja eh ein riesen Kürbis fan, das muss muss muss ich auch ausprobieren :)
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, Rebecca :) Sag mir Bescheid, wie du's fandest :)

      Löschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare! ♥