Samstag, 6. April 2013

Vanille Panna Cotta mit Weißwein und Granatapfel



Heute habe ich Panna Cotta für euch - so ziemlich das leckerste und noch dazu richtig einfache Sahne-Dessert. Ernsthaft, ich war selbst total erstaunt, wie schnell und simpel die Zubereitung war.

Also würde ich mal sagen: direkt ran an den Herd und das samtweiche, sahnig-süße, prickelnde Panna Cotta machen. Ach und jetzt hätte ich ja fast den Weißwein und die Granatapfelkerne vergessen - alles zusammen einfach der Wahnsinn!
Habe ich schon Mal erwähnt, dass ich Granatäpfel liebe?

 

Zutaten:
(für 3-4 Gläser)

15 g gemahlene Gelatine
3 EL kaltes Wasser
250 ml Sahne
240 ml Milch
55 g Zucker
Prise Salz
2 TL Vanille-Extrakt
1/2 Vanilleschote

240 ml Weißwein
2 TL Zucker
Granatapfelkerne

Zubereitung:

• Die Gelatine mit dem kalten Wasser verrühren und zur Seite stellen.
• Sahne, Milch, Zucker und Salz in einem Topf erhitzen und (bei gelegentlichem Rühren) leicht köcheln lassen.
• Die Gelatine hinzugeben und durch rühren auflösen - 2 Minuten lang rühren.
• Vom Herd nehmen und Vanille sowie die Vanillesamen aus der Schot hinzugeben.
• Vor dem Einfüllen in die Gläser ein wenig abkühlen lassen (damit sie nicht platzen - vor allem bei dünnen Gläsern darauf achten!)
• Für 4-6 Stunden stehen lassen, bis das Panna Cotta fest ist.
• Den Weißwein mit dem Zucker in einem Topf aufkochen und köcheln lassen, bis nur noch die Hälfte der Flüssigkeit übrig ist (ca. 10 Minuten).
• Über die Panna Cotta geben und die Granatapfelkerne darauf streuen.
• Bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren.


Nicht nur, dass das Ganze unwiderstehlich und auch irgendwie spektakulär aussieht
- es schmeckt auch  genau so!
Ich werde es ganz sicher bei nächster Gelegenheit noch mal machen. Und im Sommer dann vielleicht mit Erdbeeren im Weißwein oder Rosé, mjam... Oh wann kommt denn endlich der Frühling!?


 Bis zum nächsten Mal,

Kommentare:

  1. Ich liebe Panna Cotta, mit Granatapfel muss ich sie auch noch probieren.

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht dermaßen appetitlich aus, das werde ich gleich beim nächsten Freunde-bekochen ausprobieren :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare! ♥