Dienstag, 19. Mai 2015

Veganer Erdbeer-Trifle



Heute habe ich ein schnelles und einfaches Mini-Rezept für euch, das in null komma nix zusammen geschmissen ist. Sei es als Dessert für eine spontane Grillparty oder einfach mal so um den Feierabend zu versüßen. Natürlich könnt ihr auch die Früchte und Kekse beliebig ersetzen bzw. austauschen und trotzdem schmeckt das Dessert fabelhaft.
Vegan ist es deswegen, weil ich momentan keine Milch trinken und keinen Joghurt essen darf und daher greife ich seit Wochen auf Silch (Soja-Milch) und Soghurt (Soja-Joghurt) zurück. Mir fehlt absolut nichts, im Gegenteil: Soghurt und Sojasahne sind fettärmer und mein allmorgendlicher Kaba ist auch mit Silch genau so lecker.

Im Prinzip habe ich das Rezept total improvisiert. 
Für 6 Portionen brauchte ich ungefähr:

Zutaten
1 Schälchen Erdbeeren
250 ml Sojasahne
500 ml Vanille-Soja-Joghurt
ca. 12 Kekse (ich hatte Spekulatius)

Zubereitung
• Die Erdbeeren waschen und in Stückchen schneiden.
• Die Sojasahne steif schlagen und unter den Soghurt heben.
• Die Kekse in einer Tüte grob zerbröseln.
• Wie folgt in Gläser schichten: Keksbrösel, Creme, Erdbeeren, Keksbrösel, Creme und noch ein paar Erdbeeren und Minzblättchen zur Deko.

Ich liebe das Zusammenspiel der sahnigen Creme, den fruchtigsüßen Erdbeeren und den Keksbröseln - einfach perfekt!

Euch allen eine schöne Woche,

eure Selina 

Kommentare:

  1. Schnell und unheimlich lecker. Ich würde jetzt nicht Nein zu so einen leckeren Becher sagen;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  2. Ui das sieht sehr gut aus! Ich freu mich schon, wenn man endlich wieder ganz viele frische Erdbeeren essen kann :) Da mache ich bestimmt mal so ein leckeres Trifle!

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare! ♥