Dienstag, 31. März 2015

Frische Bärlauch-Pesto + Zupfbrot


Heute habe ich einen ganz winzigen Post für euch. Weil ich nämlich momentan bei meinen Eltern weile (Osterferien olé!) habe ich hier keinerlei Equipment, weder Props noch Beleuchtung noch meinen inzwischen angestammten Fotoplatz in meiner Wohnung. Alles ist also ein bisschen improvisiert. Das Rezept für die phänomenal leckere und einfache Bärlauch-Pesto möchte ich euch aber auf keinen Fall vorenthalten. Heute, bei diesem unglaublichen Sturm da draußen, kam mir diese Pesto gerade recht: Ich liebe es einfach bei ungemütlichem, regnerischen Wetter in der Küche zu stehen und irgendetwas Gebackenes zu fabrizieren. Deswegen habe mit der frischen Pesto ein Zupfbrot nach diesem Rezept gebacken, es blieb sogar zum Glück noch genügend übrig, um morgen leckere Pasta damit zu kochen. Juhu! :)

Zutaten
50 g Bärlauch
50 g Parmesan
120 ml Olivenöl
2 EL Pinienkerne

Zubereitung
• Den Bärlauch waschen, gut trocknen und den Parmesan reiben.
• Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Pürierstab fein pürieren.
• Wer mag kann ein paar zusätzliche, ganze Pinienkerne unterrühren.
• Die Pesto mit Frischhaltefolie bedecken und bis zum Gebrauch (möglichst am selben Tag) kalt stellen. So bald wie möglich verbrauchen, sie hält sich 1-2 Tage im Kühlschrank.

Ich hoffe ihr habt den Sturm gut überstanden und geht, sobald die Sonne wieder heraus kommt, auch auf die Suche nach frischem Bärlauch - und macht euch dann ganz fix diese köstliche Pesto.
Falls ihr dann noch nicht genug von dem frühlingshaften Kraut habt, schaut uuunbedingt mal bei Vera und Miri vorbei. Da läuft mir buchstäblich das Wasser im Mund zusammen!

Bis bald,
Eure Selina 

Kommentare:

  1. Das ist ja ein tolles Rezept und es passt hervorragend in den Frühling. <3
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
  2. Ooooh Zupfbrooot!!! Liebe ich ja sowieso schon und jetzt mit Bärlauch, wow! Super Idee. Nachdem ich gestern schon ganz spontan die Bärlauchbrötchen von Vera nachgebacken habe, bin ich mir sicher, dass deine Kreation hier auch bald auf den Tisch kommt. Liebe Grüße und schöne Ferien dir! Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! :) Die Bärlauchbrötchen werden bei mir auch noch gebacken, ist nämlich noch ziemlich viel Bärlauch übrig hier. ♥

      Löschen
  3. Ach schaut das lecker aus. Ich lieber Bärlauch und bin sehr traurig, dass dieser hier bei uns nicht wild wächst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also hier gibt es den auch im Edeka oder bei Gemüsehändlern zu kaufen. :)

      Löschen
  4. Wunderbar, fehlt nur noch der Bärlauch!

    AntwortenLöschen
  5. Ja sieht wirklich gut aus. ,Genau richtig ,jetzt wo der Bärlauch schießt.
    Gruß Schnippelboy

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare! ♥