Sonntag, 25. Mai 2014

Prickelndes Blaubeer-Champagner Sorbet


Es ist amtlich - ich ziehe um! Grenzenlose Freude!

Ich meine, ich liebe meine Wohnung. Ehrlich. Immerhin ist sie ein Altbau, hat eine große Küche und hohe, große Fenster. Und ich hatte echt eine gute Zeit hier.
Aber sie ist im Erdgeschoss (und dass folglich kaum Sonne herein kommt brauche ich euch vermutlich nicht zu erzählen). Sie hat (als einzige im Haus) keinen Balkon und das Bad hat auch schon (viel) bessere Zeiten gesehen. Wenn meine Nachbarn nach Hause kommen höre ich, wie sie in ihren Briefkästen wühlen als ständen sie direkt in meinem Zimmer und manchmal schallt das Plätschern der Toilettenspülung meiner Nachbarn durch meine Wohnung. Das ist dann ganz besonders idyllisch. Der Boiler im Bad muss ungelogen 10 Minuten laufen, bevor lauwarmes Wasser kommt und ich habe, sobald es draußen wärmer wird, stets reizenden Besuch von Tierchen die eine Kreuzung aus Tausendfüßler und was-weiß-ich-was sind. Der Abfluss in der Küche mieft und die italienischen Nachbarn im Haus nebenan scheinen es zu lieben sich direkt vor meinem Schlafzimmerfenster eine halbe Stunde lang lautstark zu streiten.
Nicht zu vergessen die Elefantenkuh, die über mir wohnt, und über die ich in diesem Post ausführlich berichtet (bzw. mich aufgeregt) habe.
Das klingt jetzt alles ganz furchtbar aber nichts desto trotz bin ich auch ein bisschen traurig. Genau vor einem Jahr, im Mai 2013, habe ich meine Wohnung bezogen, meine erste Wohnung - und damit hat irgendwie ein neues Leben begonnen. Jetzt wieder auszuziehen erfüllt mich mit Nostalgie und ich ertappe mich wie ich das Waschbecken in der Küche, das ich trotz vehementem Schrubben nie ganz sauber bekomme, und den weißhaarigen Mann, der in der Wohnung gegenüber ein Modellbau-Atelier betreibt, liebevoll betrachte.
In jedem Neubeginn schwingt ein Abschied mit - und egal wie sehr man sich auf das Neue freut, man muss sich zuerst ein Mal vom Alten lösen. 

Darauf stoße ich an - mit diesem köstlichen Blaubeer-Champagner Sorbet! 


Blaubeer-Champagner Sorbet

Zutaten:
360 ml Wasser
170 g (brauner) Zucker
1 Packung gefrorene Blaubeeren (aufgetaut!)
2 TL Zitronensaft
360 ml Champagner (bzw. Sekt)

Zubereitung:
• Das Wasser mit dem Zucker in einem Topf erhitzen, bis der Zucker sich aufgelöst hat.
• Die Blaubeeren zusammen mit dem Zuckerwasser und dem Zitronensaft in einen Mixer geben und fein pürieren.
• Mit Champagner/Sekt auffüllen.
• In einen Behälter füllen (z.B. eine Plastikdose oder eine Kuchenform) und über Nacht einfrieren.
• Vorm Verzehr ganz leicht antauen lassen und genießen. 

Die Zubereitung geht wirklich ruck zuck und das Ergebnis ist der Oberkracher! :) Perfekt für warme Sommertage und als kleinen, prickelnden Nachtisch nachdem man in der Abendsonne mit Freunden gegrillt hat und der Bauch voll ist - ein Sorbet passt immer noch rein. :D
Hach ja, ich freue mich auf den Sommer! 

Bis bald,
Eure Selina 

Kommentare:

  1. Was für eine wundervolle Farbe .. wow !
    Und lecker obendrein ...
    Einen schönen Sonntag und liebe Grüße

    Stephie

    AntwortenLöschen
  2. ... mmhhh ... wie lecker! Ich glaub' für dieses Sorbet mach' ich mal eine neue Pinnwand auf: Dessert geht immer ...
    herzlichst soulsister

    AntwortenLöschen
  3. Hmmmm....damit könnte ich ja auch direkt auf meine neue Wohnung anstoßen, die ich im Juni beziehe ;)
    Liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht wahnsnnig lecker aus! Ich bin zur Zeit auf der Suche nach einem Nachtisch für die Hochzeit von meiner Cousine.. Sie ist leider Veganerin! Ich wusste bis vor kurzem nicht, dass Weine häufig mit Gelatine oder Hühnereiweiß geschönt werden! Das muss jedoch noch nicht deklariert werden! Um zu erfahren, ob ein Wein vegetarisch bzw. vegan ist, muss man deshalb für gewöhnlich entweder nach Informationen im Internet suchen oder eine eigene bedacht formulierte Produktanfrage starten! Wenn es um Champagner geht, bevorzuge ich ja den Champagne Veuve Clicquot Brut von hier. Allerdings weiß ich hier auch nicht, ob er vegan ist oder nicht.. Ich werde aber auf jeden fall Deinen Nachtisch in die engere Auswahl nehmen! Vielen lieben Dank!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare! ♥