Freitag, 3. Januar 2014

Champager-Himbeer-Torte zum Blog-Geburtstag


Ich möchte euch bitten, diese Bilder zu genießen. 
Noch ein bisschen. 
Noch ein paar Sekunden. 
Stellt euch vor wie gut dieser Kuchen schmecken muss, in dem Champagner und Himbeeren vereint sind.
Stellt euch vor, wie er auf der Zunge zergehen muss, wie süß und cremig und festlich er schmeckt.
Noch eine Sekunde.

Denn gleich muss ich etwas ganz schreckliches tun, etwas, das ich auf meinem Blog noch nie gesagt habe und das ich ausgerechnet an dem Blog-Geburtstag, für den diese Torte ist, am allerwenigsten schreiben wollte!



Es ist schrecklich, es ist eine regelrechte Schande. Denn...
der Kuchen schmeckt nicht.
Ihr könnt euch sicher meine Enttäuschung vorstellen, als ich, nachdem alle Bilder schon im Kasten waren und ich sehr zufrieden mit ihnen war, endlich ein Gäbelchen probiert habe.
Stundenlang stand ich für das vermaledeite Frosting in der Küche und rührte mir einen Muskelkater in den Arm (ich dachte: Hey, wenn das so lange dauert und so kompliziert zu machen ist, dann muss das doch schmecken, weil sonst würde man ja nicht so viel Zeit investieren, oder?), vergeudete teuren Sekt (ok, immerhin war's kein echter Champus) und widmete mich sehr lange dem Styling und Shooting.
Und wofür?

Und außerdem: Kann ich die Torte tatsächlich teilen? Euch falsche Hoffnungen auf einen hübschen Hammer-Kuchen machen, der dann nur hammermäßig schlecht schmeckt? Kann ich einen rezeptlosen Post veröffentlichen - denn rezeptlos wird er sein, diesen faden, fettigen und langweiligen Geschmack will ich euch ehrlich nicht antun.
Ich weiß nicht wie das passieren konnte. Ich habe mich exakt, wirklich haargenau, an das Rezept gehalten, ein Rezept von einem meiner allerliebsten englischsprachigen Lieblingsblogs - und bin maßlos enttäuscht.
Hin und her überlegt habe ich, um mir etwas einfallen zu lassen, um den Kuchen doch noch ein bisschen zu retten; vielleicht hilft ihm Frischkäsefrosting statt diesem? Und wenn ich Himbeeren in den Boden einbacke? Ein bisschen mehr Zucker nehme?
Aber eigentlich bringt das alles nichts, weil der Kuchen ein einziges, geschmackliches Desaster ist. Der Teig ist klebrig und schmeckt nach nichts, das Frosting ist eine einzige fettige Masse in Rosa und auch die Himbeeren schaffen keine Abhilfe.


Es ist unfassbar.
Ich wollte euch doch zur Feier meines ersten Geburtstags etwas ganz Besonderes kredenzen. Es sollte perfekt sein und dazu noch richtig lecker schmecken und nicht nur ein schönes Bild ohne Inhalt sein.
Was ist also die Moral von der Geschichte: Nur weil etwas schön ist, muss es nicht innerlich schön sein. Auch etwas Hübsches kann eigentlich Hässlich sein und auch etwas Hässliches kann gut schmecken.

Hiermit entschuldige ich mich bei Euch, dass ich euch falsche Hoffnungen gemacht habe - aber leider bin ich in den Anblick des Kuchens doch so verliebt, dass ich ihn nicht einfach verschweigen will. Und meinen Frust musste ich auch etwas rauslassen. :D

Ich feiere meinen Bloggeburtstag also mit dem allerersten so richtig komplett sagenhaft misslungen Rezept - auch mal was anderes, oder. :)



In diesem Sinne: Lasst uns anstoßen darauf, dass mein Blog ein Jahr alt ist, dass ihr mich ein wunderbares Jahr lang begleitet, meine Rezepte betrachtet, meine Bilder angeschaut, mein Geschreibsel gelesen und kommentiert habt.
Ihr macht mich wirklich glücklich und ich bin froh, dass ich dieses wunderbare Hobby und vor allem Menschen habe, die sich dafür interessieren.
Ohne euch wäre das alles nicht möglich, ohne euch hätte ich vermutlich längst aufgegeben, wenn mir mal wieder eine Schachtel Eier auf den Boden gefallen ist - ohne euch wäre der Blog nicht das, was er ist.
Dafür 1.000.000 Mal Danke! ♥ Danke! ♥ Danke! ♥ Danke! ♥ Danke! ♥ Danke!

Habt allesamt ein wunderbares Wochenende!

Eure Selina 

Kommentare:

  1. Ich finde das sieht traumhaft aus!
    Glückwunsch zum Bloggeburtstag!

    AntwortenLöschen
  2. Ach je, was für ein Desaster... warum solche Dinge auch immer dann schief gehen, wenn sie eigentlich unbedingt klappen sollen. Aber wenigstens die Fotos sind klasse. Und du bist auch sehr sympathisch :)
    Da hilft nur: Rezept wegschmeißen, sich die Grundidee merken (eine rosafarbene Torte mit Himbeer und Champagner klingt ja eigentlich wirklich klasse) und es dann zu gegebenem Anlass (zum 2. Blog-Geburtstag? ;) ) mit "funktionierenden" Komponenten nach zu basteln. Vielleicht könnte man ja eine Eistorte daraus machen? Mit fruchtigem Champagner-Himbeereis und einem Biskuitteig oder so?

    Jedenfalls, lass dich von Rückschlägen nicht unterkriegen, und mach weiter so! Alles Gute zum 1. Blog-Geburtstag!

    LG, Rina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, lieben Dank Rina, es tut gut, dass du so mitfühlst und vor allem hab ich mich total über deine Vorschläge gefreut! ♥ Die klingen wirklich gut :)

      Löschen
  3. MEIIIIII SCHEEEN DAS I DI GFUNDN HOB::: SOO TOLLE KUACHA MACHSCH DU::: FREU:: FREU::: HOB DI GLEI GSCHPEICHERT---- DAMIT I NIX VERSAM-- LOS DA NO AN LIABN GRUAß DO:: BIS BALD::: Birgit...

    AntwortenLöschen
  4. Ach du liebes bisschen... Da könnte ich grad mithelulen :( deine Torte sieht soooo lecker aus, kaum zu glauben dass sie nicht schmeckt :( deine Rosen sind wunderschön geworden, ich hab's auch mal versucht zu spritzen, hab's leider nicht so schön hinbekommen. Liebe Grüße, Andy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen vielen Dank Andy! :) ♥ Ich denke da hilft nur üben, üben, üben. Ich hab auch ewig gebraucht, bis die so aussahen ;D

      Löschen
  5. Oh nein, so was dummes! Die Bilder sehen wirklich fantastisch aus, es ist wirklich eine Schande, dass er nicht geschmeckt hat! Ich habe ein paar deiner Posts durchgelesen und finde deine Rezepte und vor allem deine Fotos toll, bin jetzt ein Follower von dir! :)

    Ach, und noch was! Alles Gute zum Bloggeburtstag! :)

    Liebe Grüße, Yvonne :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Yvonne, das freut mich sehr ♥ und ich heiße dich herzlichst Willkommen! :)

      Löschen
  6. HAPPY BLOGBIRTHDAY!
    Auf dass noch viele weitere Jahre folgen werden.
    Und mach dir nichts draus, optisch ist die Torte ein absoluter Kracher. ;)
    Viele liebe Grüße,
    Ramona

    AntwortenLöschen
  7. Erstmal: Happy Birthday :) ich mag deinen Blog wirklich sehr gerne und freue mich, wenn du weiter machst!!

    Dann: oh man :(( ich kann mir deine Enttäuschung bildlich vorstellen und fühle mit dir. Aber ein bisschen witzig ist es trotzdem, wie Recht du hast: manchmal ist schönes nicht so lecker und hässliches schmeckt umso toller :D
    Wie dem auch sei, die Bilder sind der Knaller, also mach dir nichts draus ;-)
    Liebe Grüße, Katharina von adore2bake.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schööön! :) ♥ Jaa, du hast recht, ich habe mich auch für's Lachen statt für's weinen entschieden :D

      Löschen
  8. Liebe Selina,
    herzlichen Glückwunsch zum ersten Bloggeburtstag :)

    Das mit dem Kuchen ist echt mehr als ärgerlich und ich habe beim Lesen deines Beitrages mit dir gelitten, denn nichts ist ärgerlicher als in etwas so viel Arbeit reinzustecken, durch eine tolle Optik belohnt und nach dem ersten Bissen maßlos enttäuscht zu werden! Ich finde es trotzdem toll, dass du die Bilder und diese Geschichte mit uns geteilt hast ;)

    Ganz liebe Grüße
    Elena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Elena, das macht mich froh :) ♥ Ich habe das so noch nie erlebt, es war wirklich ein mittelschwerer Schock :D Aber wegschmeißen wollte ich die Bilder halt auch nicht :)

      Löschen
  9. OMG, wie wunderbar sieht diese Torte aus!!!! Happy Birthday!

    AntwortenLöschen
  10. Alles Liebe zu Deinem Bloggeburtstag...
    ...you just made my day....ich musste so lachen, wie genial Du das alles ge/beschrieben hast...das macht doch alles schon wett....aber ich verstehe Dich nur allzu gut...ich hab' eine Gluehwein-Weihnachtstorte gezaubert und hab' den Gluehwein zu Sirup einkochen lassen und mein Frosting hat auch nach NICHTS geschmeckt...ich war sooooo enttaeuscht. Die Arbeitskollegen meines Mannes fanden es einer der besten Torten ueberhaupt...haha...vielleicht setzen wir unseren Massstab einfach zu hoch?...also ich lob' Dich, das Aussehen Deines Toertchens ist der Megahammer, so viel Liebe kann man erkennen ...einfach nur wunderbar!!! Liebe Gruesse Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahh, vielen Dank Susi! :) Es freut mich, dass ich dich zum lachen gebracht habe ♥
      Und ja, ich muss zugeben, dass meine Eltern die Torte gar nicht soo schlecht fanden - aber ich konnte nicht einen Bissen mehr essen :D

      Löschen
  11. Herzlichen Glückwunsch erst einmal. Ich liebe deinen Blog und hab grad mit gelitten! Die Fotos sind ein Traum! Ich kann gut verstehen, wie enttäuscht du gewesen sein musst.
    Viele liebe Grüße und mach so weiter!
    Christine

    AntwortenLöschen
  12. Schade, dass er nicht geschmeckt hat. Er sieht perfekt aus!

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Selina,
    ich kann dich nur zu gut verstehen! Die Torte sieht absolut traumhaft aus! Rosa, Rosen und Himbeeren, dann auch noch so schön glatt eingestrichen... Aber wenn das Rezept nicht stimmt, dann kann es ja noch so gut aussehen...
    Falls es dich tröstet, mir ist es auch schon öfter so gegangen. Ich habe z.B. ein wunderschönes Buch mit Kühlschranktorten, die alle toll aussehen und nach nichts schmecken... Und auch gerade bei amerikanischen Frostings habe ich schon den einen oder anderen Reinfall erlebt, weil es außer fettig und süß nach nix schmeckte...
    Ich wünsche dir trotz allem alles Gute zu deinem Bloggeburtstag und freue mich schon, auch im nächsten Jahr viel von dir zu lesen.

    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia, ich danke dir! :) ♥
      Du hast Recht, amerikanische Frostings sind so eine Sache, auch bei Cupcakes schmeckt mir das Topping oft gar nicht! Immerhin habe ich jetzt daraus gelernt und lasse von solchen fettigen Cremes in Zukunft die Finger - genau so wie du vermutlich von Kühlschranktorten :)

      Löschen
  14. Hehe... Na zumindest bist du so ehrlich und sagst auch, dass das Rezept nix taugt. Habe schon auf anderen Blogs nachgekochte Rezepte gesehen, die toll dargestellt wurden, von denen ich aber wusste, dass es Mist ist. Oder in Koch/Backbüchern... Deshalb: gratulier dir ganz herzlich, lass dich nicht entmutigen, immerhin hast du schöne Bilder für diesen Jubiläumspost =)
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für dein Kommentar und für deine lieben Worte Ela! :) ♥ Ich werde in Zukunft auch nur noch völlig ehrlich sein, wenn mal wieder ein Kuchen nach eingeschlafenen Füßen schmeckt ;D

      Löschen
  15. Ein so herrlich ehrlicher Beitrag, dass ich gar nicht anders konnte, als ihn in meinem Wochenrückblick zu erwähnen. Der Post geht morgen online :)

    Lieben Gruß, Isabelle

    AntwortenLöschen
  16. Oh nein!! Als ich so die Liste der neuen Posts durchgegangen bin, fiel mir der Kuchen sofort auf. Und mein erster gedanke war: oh, das mach ich heute, egal wie lange es dauert. Schau mir die Bilder an und denke: woow, wie toll das aussieht und wie lecker das sein muss und dann lese ich ... dass er nicht schmeckt. :(
    Oh man, es tut mir echt leid für dich. Der sieht nämlich echt traumhaft aus!
    Aber du hast recht, es ist nicht alles gold, was glänzt und deswegen ein einfaches Happy Birthday zum Blog!
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aaaach, das ist aber schade, Anja! Ich hätte dir so gerne eine leckere Torte samt Rezept präsentiert :(
      Vielen, vielen Dank trotzdem! ♥ ♥ ♥

      Löschen
  17. Liebe Selina,
    Die Torte sieht toll aus...zumindest optisch ist sie die perfekte Bloggeburtstags-Torte! Wat soll's...nächstet Mal wird alles besser, woll?
    Dein Blog ist jedenfalls klasse und das neue Foto is auch wat schnuckelig!
    Herzliche Grüße von deiner stillen Leserin aus'm Pott

    AntwortenLöschen
  18. Alles ♥ nachträglich zum Bloggeburtstag. Unfassbar, dass dieses optische Prachtstück ein geschmackliches Desaster geworden ist. Aber tröste dich damit: du kannst klasse backen, dekorieren und fotografieren. Aber sowas von!

    Liebe Grüße von der Natali aka Luna ♥

    AntwortenLöschen
  19. Schade, der Kuchen sah so gut aus!!! Dir natürlich alles Gute nachträglich zum Bloggeburtstag!

    AntwortenLöschen
  20. Alles Liebe & Gute zum Bloggeburtstag!
    Die Torte sieht so genial aus, mach dir nichts draus. Die Bilder sind wunderschön!

    LG, Ni von JuNi

    AntwortenLöschen
  21. Ohhh das kann ich mir überhaupt gar nicht vorstellen... wo er doch zauberhaft aussieht dass man am liebsten direkt reinbeißen würde... :(
    was kann den os schlecht schmecken an Teig und Frostig, dass du es so ganz und gar bähbäh findest?

    Aber mir sind auch schn so einige Sachen misslungen, und bei mir sehen sieh längst nicht so fantastisch aus ;)

    Liebe Grüße
    Mary :-*

    AntwortenLöschen
  22. ♥-lichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag. Ich hoffe deinen Blog wird es noch viele weitere Jahre geben, denn ich liebe ihn. ♥
    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  23. Noch einen ganz herzlichen Blogger abwärts Tag :)
    Ich kann ja gar nicht glauben dass die Torte nicht gechmeckt hat :o sie sieht so Klasse aus, wie kann das denn gehen? War es wirklich so schlimm :( ohje, aba manchmal braucht es ja auch kein Rezept sondern nur eine nette Geschichte zum lesen ;)
    In diesem Sinne alles gute für ein weiteres Blogger Jahr :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh nein wie peinlich das sollte natürlich Blogger Geburtstag heißen... Dummes Handy :p sorry ;)

      Löschen
  24. Hey,
    ich bin bei der Suche nach einer Himbeertorte gerade auf deiner Seite gelandet und die Bilder sind wirklich umwerfend. Schade, dass dein Kunstwerk nicht schmeckt. Darf ich fragen, welche englischsprachige Seite dein Vorbild war? Habe nämlich auch eine Himbeer-Sekt-Torte bei einer "Kollegin" gefunden und möchte nun nicht den selben Fehler machen :D

    Lieben Gruß Ina
    http://inaisst.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  25. Schade, dass es bis heute keine Antwort gibt! :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ina! Tut mir furchtbar leid, dass ich nicht geantwortet habe, dein Kommentar muss in meinem Mailprogramm wohl irgendwie untergegangen sein!
      Der Blog von dem die Torte stammt ist Sprinkle Bakes und auch wenn ich ihre Bilder und Rezepte und Kreativität LIEBE muss ich leider sagen, dass schon öfter Rezepte, die ich von ihrem Blog habe, schief gegangen sind. :(
      Ich hoffe ich konnte dir helfen. :)
      Herzliche Grüße ♥

      Löschen
    2. Ok, das gleiche Vorbild hatte ich auch :D Zum Glück habe ich das Rezept dann etwas abgewandelt. Meine Ergebnis war dann sehr lecker. Als falls du es irgendwann nochmal probieren möchtest, schau gerne auf meinem Blog vorbei.

      http://inaisst.blogspot.de/2014/11/himbeer-sekt-torte.html

      Gruß Ina

      Löschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare! ♥