Dienstag, 25. Juni 2013

Vegane Himbeer-Marzipan-Muffins - und zwar genau zwei!

Oh mein Gott, ich habe keine Ahnung was los ist, aber irgendwie habe ich es die letzten Tage, ja Wochen!, nicht geschafft, zu backen, geschweige denn zu fotografieren oder zu posten. Jetzt, da ich in der neuen Wohnung wohne, gibt es so unwahrscheinlich viel zu tun. Vorher saß ich ja sozusagen im warmen Nest bei meinen Eltern und jetzt BUM, steh ich auf einmal auf eigenen Beinen und muss mich um alles selbst kümmern. Und das will ich ja auch! Ich liebe es, die Wohnung zu putzen und einkaufen zu gehen (nur für mich und nur das, was ich auch wirklich essen will! :D), zu kochen und zu tun und lassen, was ich will. Trotzdem ist es eine ganz schöne Umstellungen und es gibt so viele Dinge, die momentan mein Köpfchen füllen, dass ich gar nicht so viel über Backen und Co. nachdenken kann. Dazu kommt natürlich: Wer isst die restlichen Kuchenstücke, wenn ich nach Dreien schon satt und zufrieden auf der Couch liege und mich nicht mehr bewegen kann?
Jetzt habe ich gerade Besuch von meiner besten Freundin und da musste ich natürlich eeeeendlich die Gelegenheit ergreifen und backen! Geht ja wohl nicht anders. :)

Das absolut Coole ist, dass das Rezept für diese Himbeer-Marzipan-Muffins nicht nur vegan und richtig lecker ist - sondern die Zutaten genau für zwei Stück reichen.
Die Idee (von Chocolate-Covered-Katie) finde ich wahnsinnig toll und irgendwie hat es total Spaß gemacht, EXAKT zwei Muffins zu backen. Fragt mich nicht warum, es war einfach so. :D
Die Konsistenz der Muffins ist sehr... fest? Also sie sind nicht fluffig und luftig, eher teigig - aber ich steh' drauf. Gerade für's Frühstück stelle ich sie mir wunderbar vor, sie machen richtig schön satt und schmecken sooo gut, fruchtig, süß und saftig.





















Zutaten:

6 EL Mehl
1/2 TL Backpulver
Prise Salz
1 1/2 EL Öl
3 EL Soja- oder Mandel-Milch
2 Hände voll Himbeeren (ungefähr, je nach dem wie ihr es mögt)
1/2 TL Vanille-Extrakt
30 g Marzipan

Zubereitung:

• Mehl, Backpulver und Salz in einer mittleren Schüssel vermischen.
• Die Himbeeren entweder klein hacken oder mit der Gabel zerdrücken. Zum Mehl geben.
• Marzipan sehr klein schneiden und ebenfalls hinzugeben.
• Die restlichen Zutaten hinzugeben und alles miteinander vermengen (hierfür eignet sich ein Löffel sehr gut)
• In zwei Muffinförmchen füllen und bei 165 °C für 20 Minuten backen - hier bitte die Stäbchenprobe machen, bei mir hat die Backzeit sehr variiert.

Ich wünsche euch alles Liebe und versuche, jetzt wieder etwas regelmäßiger zu posten! Das Einleben geht nämlich erfolgreich voran und ich habe auch schon einige Abnehmer für zukünftige Kuchenstücke, die nicht mehr in mein Bäuchlein passen, gefunden. :)

Bis ganz bald, 

Kommentare:

  1. Das Rezept klingt super lecker. Und so gut, wie die Muffins aussehen, werde ich mir wohl gleich mehrere backen müssen. Mit zwei Stück komme ich da nicht weit. :D

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte auch erst überlegt, ob ich gleich die doppelte Portion backen sollte :D Habe mich dann aber doch zurückhalten können :)

      Löschen
  2. Aaah, das gefällt mir :D Das nenn ich ein witziges Rezept, da sieht man wieder mal - Qualität anstelle von Quantität, die sehen toll aus!
    Ganz liebe Grüße,
    die A.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau, das dachte ich mir auch :) Ich liebe ja so Außergewöhnlicheres! Ich denke bald werd' ich nochmal ein Zwei-Portionen-Rezept posten :)

      Löschen
  3. Die sehen ja lecker aus :)

    Vielleicht probier ich sie morgen mal aus, wenn ich Zeit habe
    Danke <3

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
  4. Hmmm die sehen lecker aus, ich hab es noch nie geschafft um nur 2 Muffins zu backen :P Das stell ich mir ganz schön schwierig vor, hahah :D
    LG und glückwunsch zur eigenen Wohnung :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich dachte auch erst, dass es schwierig ist :D Vor allem, wegen den kleinen Maßangaben und so, aber es hat total gut geklappt :)
      Danke dir und liebe Grüße zurück ♥

      Löschen
  5. Hallo liebe Selina.
    Ich war schon öfters auf Deinem Blog und finde ihn nach wie vor wunderschön, aufwendig und liebevoll gestaltet.
    Ich habe mich entschlossen, Dich auf meine Blogroll zu setzen.
    Die Muffins sehen sehr lecker aus, mein Lieblingsrezept auf Deinem Blog ist nach wie vor die Ombre-Torte.
    Findest Du auf meinem Blog vielleicht auch ein Rezept, das Dir gefällt ?
    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid,
      ich danke dir tausendmal! Es freut mich wirklich sehr, in deiner Blogroll zu erscheinen :)
      Wie soll ich mich auf deinem Blog denn überhaupt entscheiden? Ich finde deine Motivtorten sooo toll! Besonders die Seerosentorte, die ist wunderbar :)
      Liebste Grüße zurück! :)

      Löschen
  6. www.alleranfangist.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  7. Du hast einen ganz wundertollen Blog und eine frisch gebackene Followerin :-
    Die Muffins sehen allerköstlichst aus- Die muss ich unbedingt mal probieren!!!
    Vielleicht hast du ja auch mal Lust bei mir vorbeizuschauen???
    Liebe Grüße, Cathi von http://kruemelmonstersuess.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. This info is very good for me.This site is awesome. My spouse and i constantly come across a new challenge & diverse in this article.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo, ich habe sein Rezept heute mal ausprobiert. Sollte man gestrichene EL Mehl nehmen? Ich habe gehäufelte EL genommen und der Teig war sehr zäh. Soll das so sein? Lg Naro

    AntwortenLöschen
  10. An awesome post this. Really great. Everything in this post is simply awesome. It's truly good. WOW!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare! ♥