Mittwoch, 5. Oktober 2016

Ich bin in Hamburg...

...und das seit nunmehr einem Monat.

Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Es ist so viel passiert seit ich hier bin und die Zeit vergeht wie im Flug. Ein Drittel meines Praktikums beim Bauer Verlag liegt bereits hinter mir während ich selbst auf dem Bett in meinem WG-Zimmer liege und eine Cassis-Limo mit fancy Etikett trinke. Was sonst?





Für mich Land-Mädel das in einem mittelgroßen Städtchen wie Mannheim wohnt und studiert ist Hamburg eine ganz neue Welt. Es gibt so viel zu sehen, zu entdecken, zu tun - und vor allem zu essen. Seit ich hier bin gebe ich neunzig Prozent meines Geldes dafür aus, interessante, außergewöhnliche und vor allem fancy Dinge aus dem Edeka um die Ecke auszuprobieren, die es bei uns nicht gibt (und sie dann auf dem Balkon zu genießen) - und natürlich für's essen gehen.
Meine WG befindet sich in Sankt Georg in einer ganz wunderbaren Straße mit unzähligen Cafés und Lokalen, Indie-Läden und Boutiquen und ich werde auch in zwei Monaten nicht alles durchprobiert haben.

Links: Frühstück bei Café Koppel in Sankt Georg / Rechts: Der Hafen :)
Vegane Burger und Quiche bei "Fränzi" in Sankt Georg!
Der ganze letzte Monat wurde durch tolles Wetter dominiert, es war sonnig, der Himmel hatte ein richtig knalliges blau und der Wind war warm. Dann am Ballindamm entlang zu spazieren, einen entspannten Sonntag am Hafen ausklingen zu lassen, über das Reeperbahnfestival zu schlendern und mit Freundinnen vegane Burger an der Straße auszuprobieren - so habe ich mir das vorgestellt.

Das Reeperbahn-Festival! 

Links: Extrem gute Burger bei Dulf's in der Karolinenstraße / Rechts: Wieder mal am Hafen :) 
Beides: Bestes Frühstück bei der Nord Coast Coffee Roastery 

Links: Mein Arbeitsplatz / Rechts: Gourmet-Hot-Dogs in der Mittagspause kann man mal machen :)
Heute ist der erste Tag, an dem ich meine Heizung angemacht habe. Der Herbst ist da, die Bäume werden langsam bunt und draußen ist der Himmel zwar noch blau aber es ist klirrend kalt. Am Freitag ist meine fünfte Woche beim Verlag schon vorbei und dann liegen noch weitere sieben vor mir - es ist schon fast Halbzeit! Daher heißt es jetzt: So viel wie möglich von Hamburg mitnehmen und den sonnigen Herbst genießen.
Also, auf das kommende Wochenende! Ich habe viel vor. :)

Eure Selina 

Kommentare:

  1. willkommen in der Hansestadt :)
    was du mMn auch noch gut ausprobieren kannst und bei dir auf der Ecke ist, ist das Frau Möllers - authentisch, rustikal, bunt...
    und für Kuchen solltest du unbedingt mal zu Herr Max in die Schanze fahren ;)
    genieß deine weitere Zeit, liebe Grüße, thechen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! :) Ja, das Frau Möller will ich auf jeden Fall auch noch ausprobieren, das ist immer gut besucht. Und Danke für den Tipp :)

      Löschen
  2. Die Adressen kenn ich alle nicht, aber das sieht alles so lecker aus... In Hamburg scheint es aber viele dieser kleinern Hipster Läden zu geben ^^

    AntwortenLöschen
  3. Ach wie fein <3 Vor gut zwei Jahren war ich auch für drei Monate in Hamburg, um ein Praktikum beim Bauer Verlag zu absolvieren – so eine schöne Zeit! In welcher Redaktion bist du denn? Ich kann dir übrigens einen ganz tollen Koreaner empfehlen, zwischen Grindelhof und Planten un Bloomen (Han-Mi). Da schmeckt es grandios!

    Liebst, Rebecca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi stimmt, irgendwie klingelt da dunkel was in meiner Erinnerung! :D Ich bin erstmal in der Food & Foto Abteilung und dann noch bei der Lecker. Wo genau warst du damals? :)

      Löschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare! ♥