Samstag, 12. März 2016

Mohn-Zitronen Donuts mit Heidelbeeren


Ich liebe Mädelsabende. Und das Gute ist, dass es die bei uns jeden Donnerstag gibt - ein Abend, den ich mir immer frei halte. Denn dann heißt es: leckeres Essen, wilde Gespräche, laute Lachsalven und nebenher läuft GNTM. Das interessiert uns meistens jedoch nur am Rande, so wie auch diesen Donnerstag. Vor lauter Geschnatter sah es eher so aus als hätte Heidi ihre Stimme verloren und wir müssten uns im Lippenlesen versuchen. Auch kein großer Verlust. 
Das Gute an meinen Freundinnen (selbstverständlich neben vielen, vielen anderen Vorzügen) ist, dass ich sie guten Gewissens als Food Friends bezeichnen kann. Auf der Liste der Gesprächsthemen steht ganz oben: Essen. Wo gehen wir nächste Woche essen? Was kochen wir nächsten Donnerstag? Welchen Kuchen habe ich vor kurzem in welchem Restaurant gegessen? In welches Café müssen wir demnächst unbedingt? 
Und was soll ich sagen? Ich liebe das!

Denn wenn ich über etwas immer und immer und immer reden kann, dann ist es Essen! Und Kuchen. Und Muffins. Und natürlich Donuts.

Genau die habe ich letzten Donnerstag zu einem solchen Mädelsabend mitgebracht. Das Problem: Zwei meiner Freundinnen fasten Süßigkeiten. Das wäre mein Untergang, ich glaube ernsthaft das könnte ich nicht mal drei Tage durchhalten. Also versuche ich es erst gar nicht und erfreue mich lieber an der süßen Seite des Lebens und genieße das. So wie es eben sein muss. Und aus diesem Grund habe ich jetzt das Rezept für diese köstlichen Mohn-Zitronen-Donuts mit Heidelbeeren und Buttermilch für euch. Wenn schon, denn schon! :)


Zutaten
für ca. 16 Donuts

300 g Mehl
225 g Zucker
2 EL Mohn
1 TL Natron
1 Prise Salz
240 ml Buttermilch
2 Eier
60 ml geschmolzene Butter
Abrieb und Saft von 1 Zitrone
1 TL Vanilleextrakt
100 g Heidelbeeren

Zubereitung
• Eine Donutform fetten. Den Ofen auf 175°C vorheizen.
• Mehl, Zucker, Mohn, Natron und Salz in eine Schüssel sieben. Beiseite stellen.
• Buttermilch, Eier, geschmolzene Butter, Saft und Abrieb der Zitrone sowie Vanilleextrakt in einer zweiten Schüssel verquirlen.
• Die feuchten zu den trockenen Zutaten geben und nur so lange rühren, dass gerade alles vermischt ist.
• Den Teig halbhoch in die Donutform füllen, darauf die Heidelbeeren verteilen. Restlichen Teig darauf geben - da die Donuts nicht so sehr aufgehen könnt ihr sie ruhig bis fast ganz oben hin füllen.
• Die Donuts für ca. 13 Minuten backen, kurz in der Form, dann auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
• Wenn sie gut abgekühlt sind könnt ihr sie mit einem Guss aus Zitronensaft und Puderzucker glasieren. 

Da die Donuts ja gebacken werden, sind sie nicht so fettig wie echte Donuts und haben eher eine "kuchige" Konsistenz, was ich aber wunderbar finde. Sie sind richtig fluffig und saftig und das leicht säuerliche der Zitrone und Buttermilch geben ihnen einen frischen Geschmack. Dazwischen dann der knusprige Mohn und die plötzliche Süße der Blaubeeren - einfach ein Träumchen.
Wie wär's denn, wenn ihr diese Donuts für euren nächsten Mädelsabend macht? Oder einfach für den nächsten Nachmittagskaffee? Denn die schmecken nicht nur jedem, der sie probiert, sie sind auch richtig schnell zusammengerührt und gebacken. 
Und jetzt interessiert mich noch: Wie sehen eure Mädelsabende aus? Legt ihr auch so viel Wert auf's essen oder doch eher auf romantische Filmchen? Ist bei uns auch schon mehrfach vorgekommen. Ich sage nur: Zwei an einem Tag. Hach so schön. Dazu dann aber natürlich Gemüse-Crostata, unser nächstes Vorhaben!


Jetzt wünsche ich euch ein schönes Wochenende mit hoffentlich viel Sonnenschein und einer tollen Zeit mit euren Liebsten!
Eure Selina 

Kommentare:

  1. Die sehen ja toll aus! Und ich bin mir auch sicher, die schmecken wunderbar :) Ich finde Mohn und Zitrone sind ne Hammer Kombi!! :) Lieben Dank für das Rezept! Ich würde es übrigens auch nicht ohne Süßkram aushalten ;)
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich unheimlich lecker an! Die Kombination muss ich mal probieren. Leider habe ich keine Donutform - könnte ich das nicht auch als Muffin backen? ;-)

    Viele liebe Grüße
    Bloody

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare! ♥